Markus Kaufmann

Markus Kaufmann (* 1981) ist ein deutscher Radrennfahrer mit Schwerpunkt im Mountainbikesport.
Markus wurde in den Jahren 2012 und 2016 Deutscher Meister im Mountainbike-Marathon. In dieser Disziplin startete er mehrfach bei Weltmeisterschaften, seine beste Platzierung war dabei ein sechster Rang im Jahr 2015. Mit seinem Partner Jochen Käß gewann er 2014 und 2015 das Etappenrennen Bike Transalp und bereits 6 mal die Zillertal Challenge. [Quelle: Wikipedia]

 

Bitte stelle dich kurz vor (Name, Alter, Wohnort)

Markus, 38, Friedrichshafen

 

Wer gehört sonst noch zu deiner Familie?

Meine Frau Katharina, sie ist Halbeitalienerin. Also werde ich nicht die ganze Familie aufzählen wollen... ;-)

Ansonsten habe ich auch viele Fahrräder... :-)

 

Welchen Beruf übst du aus? Was gefällt dir daran?

Ich arbeite halbtags bei der Firma Lightweight. Hier habe ich passend den ganzen Tag mit leichten Carbonlaufrädern zu tun.

 

Was bedeuten dir Sport im Allgemeinen und das Mountainbiken im Besonderen?

Seinen Körper zu Höchstleistungen zu trainieren. Leichtbau und Technik am Rad begeistert mich extrem.

 

Gibt es für dich noch etwas anderes als Arbeit und Mountainbiken?

Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber seit einem Jahr habe ich ein neues Hobby. Unser Garten, bzw. der Rasen muss immer top in Schuss sein, ganz schön spießig.

 

Welche Erinnerungen/Erfahrungen hast du schon mit MaXalami gemacht?

Im Wettkampf (Toi Toi Toi) musste ich den Maxalami zum Glück noch nie einsetzen. Aber im Training, die Luft hatte gar keine Chance großartig zu entweichen. Griffbereit war der Twister schnell zur Hand.

 

Wie schaffst du es, dein Training mit Beruf und Familie bzw. Freunden in Einklang zu bringen?

Der Tag muss immer streng durchgeplant sein. Das führt auch manchmal zu Stress aber überwiegend funktioniert es. Meine Frau respektiert den Sport und gibt mit den Freiraum.

 

Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du und wie viele trainierst du?

Im Schnitt arbeite ich 25 Stunden, das Training variiert zwischen 15-25 Stunden.

 

Passt du deine Ernährung an deinen Sport an und worauf achtest du?

Die Ernährung passe ich etwas an die Trainingsintensität an. Ich habe verschiedene Ernährungstrends ausprobiert, Glutenfrei, LowCarb… gebracht es mir nichts. Wichtig ist es sich bei der Ernährung wohl zu fühlen.

 

Wie sieht ein typischer Tag unter der Woche bei dir aus?

6:20                  Aufstehen
06:30-7:00         Frühsport (laufen, Stabi, Stretching)
07:30-12:00       Arbeit
09:00                Frühstück
12:15                Mittagessen
13:00-17:00       Training
18:30                Essen
19:00                Stretching
22:00                Bettruhe

 

Woran erinnerst du dich in der vergangenen Saison besonders gern?

Mit meiner ersten Saisonhälfte war ich alles andere als zufrieden. Da erinnere ich mich gerne an die zweite Saisonhälfte, die lief mit neuer Trainingssteuerung besser.

 

Welche Ziele hast du dir für die Saison 2020 gesetzt?

Wieder regelmäßiger auf dem Podium zu landen, vor allem bei der DM und UCI Marathonrennen.

 

Markus, vielen Dank für das Interview. Wir drücken Dir die Daumen für die neue Saison!