Armin Herberth

Armin

Bitte stelle dich kurz vor (Name, Alter, Wohnort)

Armin. H., 17 Jahre alt, Kronberg im Taunus
 

Wer gehört sonst noch zu deiner Familie?

Meine Eltern, Bruder, Hund, Großeltern, Cousins/Cousinen und mein Bike.
 

Welchen Beruf übst du aus? Was gefällt dir daran?

Ich gehe auf die Altkönigschule in Kronberg. Am meisten gefällt mir hier natürlich der Sportunterricht.
 

Was bedeuten dir Sport im Allgemeinen und das Mountainbiken im Besonderen?

Während ich Sport mache, habe ich einen freien Kopf und muss mich nicht mit stressigen Dingen beschäftigen. Ich liebe es mit meinem Bike in der Natur zu sein und an Nichts denken zu müssen, außer an eine geile Abfahrt.

 

Gibt es für dich noch etwas anderes als Arbeit und Mountainbiken?

Ja, neben dem Mountainbiken spiele ich auch noch Fußball und fahre gerne Ski. Zudem spielen Familie und Freunde eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben.
 

Welche Erinnerungen/Erfahrungen hast du schon mit MaXalami gemacht?

Ich habe ein paar Tubelesslöcher geflickt und war direkt überzeugt von den Produkten, da sie einen nervigen Schlauchwechsel verhindern können.
 

Wie schaffst du es, dein Training mit Beruf und Familie bzw. Freunden in Einklang zu bringen?

Da ich meist tagsüber in der Schule bin und auch trainiere, treffe ich mich abends mit meinen Freunden oder unternehme etwas mit meiner Familie.
 

Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du und wie viele trainierst du?

Ich bin 36 Stunden pro Woche in der Schule und versuche je nach Jahreszeit und schulischer Situation 10-15 Stunden pro Woche zu trainieren.
 

Passt du deine Ernährung an deinen Sport an und worauf achtest du?

Nein, ich passe meine Ernährung nicht an den Sport an, aber ich versuche mich gesund zu ernähren. Normalerweise esse ich das, worauf ich Lust habe.
 

Wie sieht ein typischer Tag unter der Woche bei dir aus?

7:00       Aufstehen
7:10       Frühstück
7:40       mit dem Fahrrad zur Schule
13:00     Mittagessen
15:30     Schule aus
16:30     Training mit dem Bike
19:00     Abendessen
20.00     Lernen/mit Freunden treffen
 

Woran erinnerst du dich in der vergangenen Saison besonders gern?

Besonders gerne erinnere ich mich an meinen 4-wöchigen Roadtrip durch Österreich und Italien letzten Sommer. Hierbei war ich mit Freunden und Familie an den schönsten Bike Regionen Österreichs und Italiens. Außerdem erinnere ich mich gerne an jedes einzelne Rennwochenende, da ich bei jedem Rennen sehr viel Spaß hatte.
 

Welche Ziele hast du dir für die Saison 2020 gesetzt?

Ich will in der Saison 2020 wieder viel Spaß haben und verletzungsfrei durch die Saison kommen. Besondere Ziele habe ich mir hierbei nicht vorgenommen.
 

Armin, danke für das Interview. Weiterhin viel Erfolg!