Dennis Sczudlek

Dennis

Bitte stelle dich kurz vor (Name, Alter, Wohnort)

Dennis S., 37 Jahre jung, Wohnhaft in Neuenhagen bei Berlin

 

Wer gehört sonst noch zu deiner Familie?

Ich lebe mir meiner Freundin Silvia zusammen.

 

Welchen Beruf übst du aus? Was gefällt dir daran?

Ich arbeite als Maschinenführer in einem Betrieb welche  Dachtdichtsysteme, besser bekannt als Dachpappe, herstellen.

 

Was bedeuten dir Sport im Allgemeinen und das Mountainbiken im Besonderen?

Es bedeutet Freiheit, den Tag im Wald und in der Natur zu verbringen, es gibt kaum was schöneres. Als Sportler bzw. Mountainbiker im Ultrabereich bedeutet es zudem, seine Grenzen immer wieder aufs neue zu finden und zu überwinden. Sport ist zudem ein wunderbarer gesundheitlicher Ausgleich im Alltag sowie zum Berufsleben.

 

Gibt es für dich noch etwas anderes als Arbeit und Mountainbiken?

Zeit mit der Familie und den Freunden ist sehr wichtig als Ausgleich zum Sport.

 

Welche Erinnerungen/Erfahrungen hast du schon mit MaXalami gemacht?

Insbesondere der MaXalami Twister hat mir schnell und zuverlässig geholfen. In der Kurbel mitgeführt, wurde damit super schnell jedes Loch geschlossen.

 

Wie schaffst du es, dein Training mit Beruf und Familie bzw. Freunden in Einklang zu bringen?

Ein recht straff Organisierter Tag ist da wichtig, desweiteren kann ich voll und ganz auf die Unterstützung meiner Partnerin Silvia zählen, anders wäre dies nicht machbar.

 

Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du und wie viele trainierst du?

Ich arbeite im Schichtdienst, das sind dann 39,5 Stunden in der Spätschicht und ca 43 Stunden im Frühdienst.

Das Training nimmt, je nach Zeitpunkt der Saison, zwischen 12 und 25 Wochenstunden ein.

 

Passt du deine Ernährung an deinen Sport an und worauf achtest du?

Ich achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, soweit dies im Schichtdienst machbar ist.

 

Wie sieht ein typischer Tag unter der Woche bei dir aus?

Frühdienst: Ca. 14 Uhr Feierabend, 15 – 18 Uhr Training mit dem Rad, danach Zeit für die Freundin

Spätdienst: 08:30 – 12:30 Training mit dem Rad, danach Arbeiten

Einmal in der Woche geht es zudem zum Krafttraining

 

Woran erinnerst du dich in der vergangenen Saison besonders gern?

An wundervolle Trainingsausfahrten mit Freunden sowie der Freundin.

 

Welche Ziele hast du dir für die Saison 2020 gesetzt?

Eine TOP 10 Gesamt Platzierung als Solo Fahrer bei der Night on Bike und Rad am Ring. Mindestens einen Podestplatz in meiner AK.

 

Vielen Dank für das Interview!