Daniel Schilling

Daniel

Bitte stelle dich kurz vor (Name, Alter, Wohnort)

Daniel Schilling, 26 Jahre aus Lauffen am Neckar

 

Wer gehört sonst noch zu deiner Familie?

Meine Freundin Larissa, mit der ich zusammenwohne.

 

Welchen Beruf übst du aus? Was gefällt dir daran?

Ich arbeite als Projektleiter für Produkt- und Prozessplanung bei einem Automobilzulieferer. Das breite Spektrum was der Job abdeckt, von der Entwicklung und Konstruktion, über Anlagenauslegung und Automation, bis zum fertigen Produkt gibt es viele interessante Aufgaben zu bewältigen.

 

Was bedeuten dir Sport im Allgemeinen und das Mountainbiken im Besonderen?

Sport ist für mich der Ausgleich zum Alltag, hier kann ich mich Auspowern aber auch meine Gedanken kreisen lassen. Und beim Mountainbiken kann man dabei perfekt die Natur und unseren schönen Wäldern genießen.

 

Gibt es für dich noch etwas anderes als Arbeit und Mountainbiken?

Die freie Zeit verbringe ich mit meiner Freundin und Freunden.

Wenn die Zeit es zulässt, gehen wir gerne auch mal Wandern im Allgäu.

 

Welche Erinnerungen/Erfahrungen hast du schon mit MaXalami gemacht?

Im Rennen habe ich Maxalami bis jetzt zum Glück nur einmal gebraucht, beim Ultra-Bike 2018. Aber das hat einfach perfekt funktioniert, Wurst rein und weiter gings. Beim Training hat es mir auch schon einige Male die Tour gerettet.

 

Wie schaffst du es, dein Training mit Beruf und Familie bzw. Freunden in Einklang zu bringen?

Unter der Woche sind die Tage schon recht straff durchorganisiert. Hier hält mir meine Freundin aber sehr den Rücken frei.

Dafür lässt am Wochenende sich Sport und Freundin sehr einfach verknüpfen, da sie auch Mountainbike fährt. Da wird dann einfach die Trainingseinheit verlängert 😉

 

Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du und wie viele trainierst du?

Ich arbeite ca. 45 Stunden pro Woche und trainiere zwischen 13-20 Stunden

 

Passt du deine Ernährung an deinen Sport an und worauf achtest du?

Ich ernähre mich schon bewusst und gesund, wobei ich keinen besonderen Trend wie LowCarb, etc. verfolge, dass hat bei mir nie richtig funktioniert.

 

Wie sieht ein typischer Tag unter der Woche bei dir aus?

5:15 Uhr aufstehen, kleines Frühstück und ein Kaffee

6:30-16:15 Uhr Arbeiten

9:30 Uhr Frühstück

12:00 Uhr Mittagessen

17:00-19:30 Uhr Training

20:00 Uhr Abendessen und danach aufs Sofa

22:00 Uhr Bettruhe

 

Woran erinnerst du dich in der vergangenen Saison besonders gern?

Die letzte Saison lief leider nicht ganz wie erhofft und ich war zum ersten Mal wirklich krank während der Saison. Dennoch erinnere ich mich gerne an den Ultra-Bike, da ging es endlich wieder Berg auf und bei der Hammerstimmung kam das Race-Feeling schnell wieder zurück.

 

Welche Ziele hast du dir für die Saison 2020 gesetzt?

2020 ist mein Highlight das Etappenrennen die Alpentour Trophy in Schladming.