Tobias Klöpf

Tobias

Bitte stelle dich kurz vor (Name, Alter, Wohnort)

Tobias Klöpf, Jg. 90, Rheinhausen / Breisgau

 

Wer gehört sonst noch zu deiner Familie?

In erster Linie meine bessere Hälfte Natascha und gemeinsam haben wir einen Keller voller Bikes.

 

Welchen Beruf übst du aus? Was gefällt dir daran?

Neben meinem BWL Master habe ich mir verschiedene Standbeine als Freiberufler in der Reisebranche aufgebaut. Moderator, Kongressorganisator, Präsidiumsmitglied eines Wirtschaftsclub, Lehraufträge an Hochschulen, Guide für Transalp-Touren.

 

Was bedeuten dir Sport im Allgemeinen und das Mountainbiken im Besonderen?

Alles! Ausgleich, Ventil und Turbobooster für ein intensiveres Leben. Mountainbiken ist dabei die perfekte Symbiose aus Natur, Adrenalin, netten Menschen und kulinarischen Genüssen.

 

Gibt es für dich noch etwas anderes als Arbeit und Mountainbiken?

Klar! Triathlon, Duathlon, Trailrunning, Bergsteigen. =)

 

Welche Erinnerungen/Erfahrungen hast du schon mit MaXalami gemacht?

Vor allem im Rennen und bei Transalp-Touren ein sicherer Begleiter.

 

Wie schaffst du es, dein Training mit Beruf und Familie bzw. Freunden in Einklang zu bringen?

Es muss miteinander kombiniert werden. Die Reisebranche lässt dies zu.

 

Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du und wie viele trainierst du?

Im Winter mehr Arbeit als Sport, im Sommer ist Sport teilweise die Arbeit und überwiegt besonders in Q3.

 

Passt du deine Ernährung an deinen Sport an und worauf achtest du?

Prinzipiell achten wir auf hochwertige Produkte, nichts industriell weiterverarbeitetes, regional, tlw. bio, wenig Fleisch, viel Fett – bestes Olivenöl und Leinöl, keine Einfachzucker, wenig Alkohol, viel Gemüse und Salat, Ingwer und Kurkuma bis zum Abwinken, viel Gewürze und Kräuter, jeden Morgen einen Löffel Honig und 5 Mandeln, und immer alles abwechslungsreich und bunt. Essen muss Spaß machen und Diäten oder Verzicht ist m.E. kontraproduktiv.

 

Wie sieht ein typischer Tag unter der Woche bei dir aus?

Das gibt´s nicht.

 

Woran erinnerst du dich in der vergangenen Saison besonders gern?

An den Engadin Bike Giro, die Ronda Extrema in Riva, Mesa Parts Trail Hero und den Ironman 70.3 im Kraichgau. Außerdem an die Fünf Transalp-Touren die für mich nach wie vor der Bikerhimmel auf Erden sind.

 

Welche Ziele hast du dir für die Saison 2020 gesetzt?

Den Schwerpunkt mehr auf Cross-Triathlon legen. Wieder komplett Pannenfrei durch die Saison kommen. Pepi's Tire Noodles und Maxalamis sind dabei die Geheimwaffen.

 

Tobi, Danke für das Interview. Hau rein!